Bezirkssynode beschließt am 23. Februar 2018 Pfarrplan 2024

Bei Ihrer Sitzung am 23.02.2018 hat die Kirchenbezirkssynode dem Vorschlag des Pfarrplansonderausschusses zur Umsetzung des Pfarrplans 2024 mit überwältigender Mehrheit zugestimmt.
Von den 60 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern (Vollzahl der Mitglieder 68) haben 52 Mitglieder mit "Ja" gestimmt. Es gab 4 Gegenstimmen und 4 Enthaltungen.
Damit hat sich der lange und intensive Beratungs- und Beteiligungsprozess im Kirchenbezirk Herrenberg bewährt und Früchte getragen.

Der Beschluss der Kirchenbezirkssynode gilt vorbehaltlich der letztlich rechtskräftigen Zustimmung der Landessynode im Herbst dieses Jahres.
Im Rahmen einer Bildschirmpräsentation wurde der schriftlich vorliegende Beschlussvorschlag auch visuell durch Schaubilder erläutert.

Bereits am folgenden Wochenende vom 02. - 04. März 2018 treffen sich Pfarrerinnen und Pfarrer zusammen mit den Laienvorsitzenden der Kirchengemeinderäte und weiteren Repräsentanten der Kirchengemeinden und der Kirchenleitung um über gemeinsame Schritte für die Zukunft zu beraten.

Bilder von der Bezirkssynode 23.02.2018 - Beschluss Pfarrplan 2024

Bezirkssynode

Die Kirchenbezirkssynode besteht derzeit aus 68 Mitgliedern. Jede Gemeinde wählt einen oder mehrere Vertreter. Dazu gehören auch die Pfarrerinnen und Pfarrer, die in einer Gemeinde des Kirchenbezirks ständig mit einem Predigtauftrag betraut sind. Die Kirchenbezirkssynode tagt 2-3x jährlich.  

1. Vorsitzender: Eberhard Wörner    

2. Vorsitzender: Dekan Eberhard Feucht 

 

Synodentermine

23.02.2018     16.11.2018
15.02.2019     15.11.2019

 

Die aktuelle Bezirkssatzung des Kirchenbezirks Herrenberg (beschlossen 2007)